4×4 Experience als Chancengeber bei Small Changes

November 29, 2021

Verfasst von Claudia Friedrich

Wir nennen unsere Unterstützer und Mitglieder „Chancengeber“, weil mit ihrem Engagement das Leben junger Menschen in Tansania direkt beeinflusst und eine positive Veränderung herbeigeführt wird, die ihnen eine Chance auf eine bessere und selbstbestimmte Zukunft ermöglicht.

Wir freuen uns, dass Michael Ortner mit seinem Reiseunternehmen 4×4 Experience neuer Chancengeber bei Small Changes ist! Der Offroad-Experte, der selber Touren u.a. in Nordafrika anbietet, möchte nicht nur durch Spenden das Kinderzentrum unterstützen, sondern demnächst auch die Peace Matunda Safaritouren auf seiner Webseite anbieten.

Unsere gemeinsame Vision:  Die nachhaltige Eigenwirtschaftlichkeit sicherstellen

Der Direktor des Kinderzentrums und ausgebildeter Wildlife- und Safari Guide Unambwe Kaaya möchte mit dem Angebot verschiedener touristischer Aktivitäten zur nachhaltigen Eigenwirtschaftlichkeit des Kinderzentrums beitragen. Ein Teil des Erlöses seines kleinen Familienunternehmens kommt dem Kinderzentrum zu Gute. Seit Beginn der Pandemie ist diese Einnahmequelle leider komplett weggefallen. Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder ändert und möchten daher mit Michael gemeinsam Safaribegeisterten das Angebot von Peace Matunda Tours vorstellen.

Unser Ziel ist es mit Small Changes immer wieder neue Tätigkeitsfelder und Einnahmequellen zu evaluieren, um das Kinderzentrum mittelfristig finanziell unabhängig aufzustellen. Genau dieser Ansatz hat auch Michael Ortner unter anderem dazu bewegt sich zu engagieren.

Direkte Hilfe von 4×4 Experience

Für jeden Teilnehmer seiner Offroad-Reisen möchte Michael einen Beitrag von 25 € spenden und seine Kunden über unsere und die Arbeit des Peace Matunda Teams vor Ort informieren und hofft, dass der ein oder andere seinem Beispiel folgt. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Michael bedanken!

Safaritouren mit Peace Matunda

Ich selber bin schon 3x mit Kaayas Fahrern durch die Serengeti gefahren, habe die atemberaubende Tierwelt aus nächster Nähe beobachten dürfen, den vielen Geschichten und Erklärungen seiner Guides gerne zugehört und viel gelernt, abends am Lagerfeuer gesessen, in Zeltcamps übernachtet und die Big Migration hautnah erlebt. Durch die endlosen Weiten der Serengeti zu fahren ist für mich persönlich immer das Highlight jedes Tansaniabesuchs, vor allem mit den wirklich gut ausgebildeten Guides, deren Beobachtungsgabe mich immer wieder fasziniert!

Das könnte dich noch interessieren…

Burger für den guten Zweck!

Burger für den guten Zweck!

Wir freuen uns über die neue Partnerschaft mit dem Burger-Restaurant Bezburger in Kroatien. Ab Ende Mai kannst du dort Burger essen und Gutes tun für die Kinder in Tansania!

Der neue Wasserturm ist fertig!

Der neue Wasserturm ist fertig!

Nach 5 Monaten Bauzeit konnte der Wasserturm, der das gesamte Gelände nun verlässlich mit Wasser versorgt, fertigstellt werden.

13. Juni Charity Dinner

13. Juni Charity Dinner

Am 13. Juni lädt der preisgekrönte Koch Luis Dias zum Charity Dinner in sein gleichnamiges Restaurant.