Endlich konnten wir das Erdgeschoss des Neubaus komplett fertigstellen und den Schlafraum mit neuen Betten ausstatten. Die 16 Jungen ab 12 Jahren haben ihre neuen Räumlichkeiten bezogen und wir konnten die behördlichen Auflagen bezüglich der Geschlechtertrennung erfüllen.

Mittelfristig soll das neue Haus das Mädchenhaus werden, dafür müssen aber die weiteren Etagen noch ausgebaut werden. Hierfür werden Mittel in Höhe von knapp 14.000 Euro benötigt.